direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Erfahrungen mit dem Software Campus in der DIMA-Gruppe - Ein Interview mit Moritz Ruge

Wie hast du zum ersten Mal vom Führungskräfte-Ausbildungsprogram Software Campus erfahren?

Lupe [1]

Während meiner Tätigkeit als Tutor in der DIMA-Gruppe, erfuhr ich durch Rudi Poepsel, der sich damals bewarb, von dem ˈSoftware Campusˈ-Programm. Da er in seinem Studium weiter vorangeschritten war, konnte ich die Möglichkeiten, die ihm das Programm bot, beobachten während ich meinen Abschluss machte.

Woran hast du in deinem von Software Campus geförderten Projekt gearbeitet (oder tust es noch)?

Meine Bachelorarbeit beschäftigte sich mit dem Thema der effizienten Skizzenverarbeitung auf Grafikkarten. Seit meinem Bachelorabschluss habe ich unter der Leitung von Martin Kiefer weiter an diesem Thema gearbeitet, um die Ergebnisse zu veröffentlichen. Mein vorgeschlagenes und angenommenes ˈSoftware Campusˈ-Projekt wird im kommenden Jahr beginnen. Ich werde weiterhin die Verarbeitung von Daten auf moderner Hardware untersuchen, mich aber von Skizzenalgorithmen wegbewegen und mich mit der effizienten Verarbeitung von Streaming-Daten auf einer Accelerated Processing Unit befassen, die CPU und GPU auf demselben Chip hat.

Wie hat dich DIMA auf deinem Weg zum Erfolg im Software Campus unterstützt?

Alle Teilnehmer am Software Campus müssen einen Forschungs- und einen Industriepartner haben. DIMA unterstützt mich als Forschungspartner und spielte eine entscheidende Rolle im Bewerbungsprozess. Das Bewerbungsverfahren besteht aus mehreren Runden. Der Antragsteller stellt seine Idee vor und muss in einem Interviewprozess auch die potentiellen Industriepartner von seiner Persönlichkeit überzeugen. DIMA als mein Forschungspartner hat mich in allen Schritten des Bewerbungsverfahrens unterstützt. In mehreren Runden erhielt ich zu jedem Schritt des Bewerbungsverfahrens Feedback von Doktoranden, dem Postdoc Steffen Zeuch bis hin zu Prof. Dr. Markl. Die starke Unterstützung durch die DIMA hat mich in allen Runden des Bewerbungsverfahrens beeindruckt und mich auf den Weg zum Erfolg gebracht.

Die DIMA half mir auch beim anderen kritischen Teil des Bewerbungsverfahrens, der Suche nach einem Industriepartner. Wie der Software Campus ist auch die DIMA an Forschung interessiert, die das Potenzial für eine starke Wirkung und den Einsatz in der Industrie hat. Durch diesen Ansatz verfügt die Abteilung über starke Verbindungen zu führenden Industrieunternehmen und hat mich mit Vertretern von Huawei Technologies bekannt gemacht, mit denen ich jetzt offiziell als Partner für das ˈSoftware Campusˈ-Programm zusammenarbeite.

Wie wird deine Teilnahme am ˈSoftware Campusˈ-Programm dir auf deinem zukünftigen Karriereweg helfen?

Ich glaube, dass der Software Campus sich positiv auf mich auswirken wird, sowohl in Bezug auf meine persönliche Entwicklung als auch auf meine Karrierechancen. Erstens stellt der Software Campus seinen Teilnehmenden Mittel zur Verfügung, um ein kleines Team von studentischen Forschenden für die Arbeit an dem Projekt einzustellen. Dies gibt dem Antragsteller die Möglichkeit, Ergebnisse für das Projekt zu produzieren; allerdings muss ein Team gut zusammenarbeiten, um sein maximales Potenzial zu erreichen. Um das Team gut zu organisieren und zu managen, nehmen die Teilnehmenden des Programms anschließend an sechs Seminaren teil, in denen sie theoretische Managementansätze zur Führung eines Teams erlernen, die sie dann in ihrem Projekt praktisch anwenden können. Schließlich ermöglichen die Mittel des ˈSoftware Campusˈ-Projekts auch die Teilnahme an Konferenzen. Dies ermöglicht den Austausch von Gedanken und Ideen, die Präsentation von Ergebnissen und die Vernetzung mit anderen Forschenden. Das ‚Software Campus‘-Programm bietet seinen Teilnehmenden also Möglichkeiten, sich in vielen Aspekten zu verbessern.

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008