direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Berliner Zentrum für Maschinelles Lernen - BZML

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte und 2018 gegründete Berliner Zentrum für Maschinelles Lernen (BZML) ist ein nationales Kompetenzzentrum für Machine Learning (ML). Unter der Leitung der Technischen Universität Berlin (TUB) sind die Charité Universitätsmedizin Berlin, das Fraunhofer Heinrich-Hertz-Institut, die FU Berlin (Zuse Institut Berlin), die HU Berlin, das Max-Delbrück-Zentrum für Molekulare Medizin, das Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte Berlin, das Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik, die Universität Potsdam und das Weierstraß-Institut Berlin Partner des BZML. Das BZML versammelt führende interdisziplinäre ML-Wissenschaftler und Wissenschaftler verwandter Disziplinen in einem einzigen Zentrum, um am ML zu forschen, insbesondere um neue ML-Methoden und komplexe Modelle zu entwickeln und die mathematischen Grundlagen zu untersuchen.

Ziel des BZML ist es, die interdisziplinäre ML-Forschung auszubauen, sowohl in bewährten Forschungskonstellationen als auch in neuen, hochaktuellen wissenschaftlichen Zielen, die noch nicht gemeinsam erforscht wurden. BZML-Experten werden Techniken zur Interpretation und Erklärung komplexer Lernmethoden weiterentwickeln, um zu robusten und vertrauenswürdigen Modellen für den Einsatz in der Biomedizin, der Kommunikation und den digitalen Geisteswissenschaften zu gelangen.

Für weitere Informationen besuchen Sie uns: www.bzml.de.

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe