direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Flink Forward 2015

Lupe

Im Oktober fand in Berlin die Flink Forward 2015 statt. Die Flink Forward hat die Apache Flink Entwickler und die User Community zusammengebracht, um Erfahrungen und Ideen auszutauschen über den aktuellen und zukünftigen Entwicklungsstand des Big Data Analysesystems  Apache Flink. 

Während der zwei Tage in der Kulturbrauerei, einem wirklich anregenden Konferenzort, gab es eine Reihe interessanter Vorträge von Firmen, die Flink in ihren Projekten erfolgreich einsetzen, oder Vorträge über die zukünftige Entwicklung von Flink.  Andere Vorträge hatten das größere Ecosystem der Datenanalysesysteme zum Inhalt, sowie die Frage nach der  Integration anderer Open Source Projekte in Flink, wie beispielsweise Apache Mahout, MongoDB, Apache Storm oder Google’s Cloud Dataflow. Darüber hinaus diente die Konferenz als perfekter Treffpunkt um etwas über die interne Funktionalität des Systems direkt von den Committern zu erfahren und auch um intensive Erfahrungen in Hands-on Trainings machen zu können.

William Vambenepe, Leiter des Produktmanagements, dem Team, das für Big Data Services auf der Google Cloud Plattform zuständig ist, präsentierte in seiner Keynote, wie Google die Zukunft der Datenanalyse sieht und wie Streaming -  eine der Stärken von Apache Flink, auf Grund seiner Dataflow Execution Engine - im Herzen dieser Entwicklung steht.

„Auf der Flink Forward war ich beeindruckt über die Bedeutung und die Größe der Flink Community, mit Meet-Ups und Usergruppen, die momentan im Silicon Valley, Chicago, Stockholm und anderen Orten  auftauchen und auch Firmen, wie ResearchGate, Ericson, Zalando, CapitalOne, Otto sowie weitere einschließen“, sagt Volker Markl, Leiter der Datenbanksysteme und Informationsmanagement Gruppe (DIMA), TU Berlin und Direktor der Forschungsgruppe „Intelligente Analyse von Massendaten“ (IAM) am DFKI, dem deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz.

Die diesjährigen Teilnehmer der Flink Forward kamen von überall auf der Welt; unten ein Schnappschuss der wachsenden Community hinter der Big Data Analyseplattform Apache Flink.

Lupe

 

Flink wurde kürzlich auch als eines der besten Open Source Big Data Tools von Infoworld gewählt.

Falls Sie in diesem Jahr an der Flink Forward nicht teilnehmen konnten, werfen Sie doch einen Blick auf die Folien und Videos, die jetzt online sind. Erwägen Sie auch die Flink Forward im nächsten Jahr zu besuchen.

In der Zwischenzeit sind hier Links zu finden bzgl. der Möglichkeiten, mehr in die Apache Flink Community einbezogen zu sein:

  • Folgen Sie unseren Twitter Accounts: @ApacheFlink and @FlinkForward
  • Beteiligen Sie sich an einem lokalen Meet-Up (existiernede Meet-Ups hier: http://apache-flink.meetup.com/), oder starten Sie selber ein Meet-Up, falls keines in Ihrer Nähe stattfindet!

Zusatzinformationen / Extras