direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Flink ist nun Top-Level Projekt!

Lupe [1]

ApacheTM FlinkTM: Ein verteiltes Open-Source „Big Data“ System zur expressiven, deklarativen und effizienten Analyse von Massendaten und Datenströmen

Am 12. Januar 2015 kündigte die Apache Software Foundation (ASF) an, dass Apache FlinkTM (eine verteilte Open-Source Datenanalyseplattform für die Verarbeitung von Datenströmen und  Massendaten) vom Apache Incubator zum Top-Level Projekt (TLP) aufgestiegen ist. Apache Flink ist aus dem seit 2009 von der DFG (Deutsche Forschungsgemeinschaft) geförderten und den EIT ICT Labs unterstützen Forschungsprojekt „Stratosphere [2]“ hervorgegangen. Die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten in „Stratosphere“ wurden unter der Federführung von Prof. Volker Markl, Leiter des Fachgebietes Datenbanksysteme und Informationsmanagement an der TU Berlin und Direktor der Forschungsgruppe „Intelligente Analytik für Massendaten“ am Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI), in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Berlin (TUB), der Humboldt-Universität zu Berlin (HU) und dem Hasso Plattner Institut (HPI), sowie weiteren europäischen Partnern vorangetrieben. Die Zusammenarbeit ermöglichte die Entwicklung eines neuartigen datenbanktechnologie-basierten Analysesystems für „Big Data“. Dieses Datenanalysesystem kann insbesondere die Anforderungen des maschinellen Lernens auf großen Datenmengen effizienter und kostengünstiger verarbeiten als existierende Technologien, durch den Einsatz von neuartigen Methoden des skalierbaren Datenmanagements zur parallelen Verarbeitung sowie durch neuartige Methoden der künstlichen Intelligenz zur Anfrageoptimierung. Der Erfolg ermutigte einige DIMA Forscher, das Open-Source Projekt „Apache Flink“ zu starten und das Berliner Start-Up „DataArtisans“ zu gründen. Das Unternehmen hat sich zum Ziel gesetzt, sowohl für das Wachstum der Codebasis von Flink als auch der Anwendergemeinde zu sorgen und gleichzeitig sicherzustellen, dass Flink zu 100% als Open-Source Software frei verfügbar ist. Diese Erfolgsgeschichte ist darüber hinaus ein Zeichen für den Innovationsgeist der Forschungsgruppe. Apache Flink ist ebenfalls die Basistechnologie für die Forschungs- und Entwicklungsarbeit des Berlin Big Data Centers (BBDC), welches zum Ziel hat, die „Data Scientists“ von Morgen auszubilden und Lösungen zu entwickeln, welche die tiefe Analyse von heterogenen Massendaten und Datenströmen weiter verbessern.

 

Die offizielle ASF Presse Meldung:  s.apache.org/YrZ [3]

Mehr Informationen zu ApacheTM FlinkTM:  flink.apache.org [4]

Mehr Informationen zu dataArtisans:  data-artisans.com [5]

Ein Interview mit den früheren DIMA Mitarbeitern und dataArtisans Gründern:  sdtimes.com/inside-apache-software-foundations-newest-top-level-project-apache-flink [6]

Mehr Informationen zum DFKI:  www.dfki.de [7]

Mehr Informationen zum BBDC:  bbdc.berlin [8]

 

 

------ Links: ------

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang:

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe

Copyright TU Berlin 2008